Die FREIEN WÄHLER und ihre Vision für Europa 2024

Mit einem klaren Bekenntnis zu einem Europa der Bürger und Regionen treten die FREIEN WÄHLER zur Europawahl 2024 an. Ihr Programm legt den Fokus auf die Stärkung demokratischer Werte, den Schutz von Minderheiten, und die Förderung der deutschen Sprache sowie kultureller Vielfalt innerhalb der Europäischen Union. Die Partei, bekannt für ihre bürgernahe und basisdemokratische Ausrichtung, stellt mit Christine Singer, eine erfahrene Vertreterin der landwirtschaftlichen Gemeinschaft, als Spitzenkandidatin auf.

Minderheitenschutz und kulturelle Vielfalt

Die FREIEN WÄHLER setzen sich vehement für den Schutz von Minderheiten ein und fordern eine ambitionierte Strategie der EU, um Diskriminierung und Menschenfeindlichkeit aktiv zu bekämpfen. In ihrem Programm betonen sie die Wichtigkeit der sprachlichen und kulturellen Vielfalt Europas als Stärke und integrative Kraft. Die Förderung der deutschen Sprache als gleichberechtigte Arbeitssprache in der EU unterstreicht dieses Engagement​​.

Europa in der Welt

Eine zentrale Säule ihrer Agenda ist die Stärkung der Rolle Europas auf der globalen Bühne. In einer Welt, in der autokratische Systeme zunehmend an Einfluss gewinnen, sehen die FREIEN WÄHLER die Notwendigkeit, die Werte von Freiheit und Demokratie nicht nur innerhalb der EU, sondern auch weltweit zu verteidigen. Dies umfasst sowohl eine Stärkung der wirtschaftlichen Wettbewerbsfähigkeit als auch eine aktive Rolle Europas in der Friedenssicherung​.

Digitalisierung und Kultur

Das Programm der FREIEN WÄHLER erkennt auch die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung. Sie fordern, dass europäische Werte und gesetzliche Standards im Internet durchgesetzt werden, um die digitale Welt sicherer und gerechter zu gestalten. Gleichzeitig betonen sie die Bedeutung einer lebendigen und vielfältigen Kulturlandschaft in Europa und setzen sich für die Entbürokratisierung und stärkere Förderung kultureller Projekte ein​​.

Bürgerdemokratie und Transparenz

Die Partei plädiert für mehr Transparenz in politischen Entscheidungsprozessen und eine stärkere Einbindung der Bürger durch direkte Demokratie, wie Volksentscheide zu wichtigen EU-Fragen. Eine Reform des EU-Lobbyregisters soll für mehr Durchsichtigkeit sorgen und eine Einflussnahme, die nicht den demokratischen Werten entspricht, offenlegen. Zudem fordern sie eine gerechtere Sitzverteilung im Europäischen Parlament und setzen sich für eine Begrenzung der Zuständigkeiten der EU ein, um lokale Lösungen für lokale Herausforderungen zu ermöglichen​​.

Christine Singer: Eine Stimme für die Praxis

Mit Christine Singer haben die FREIEN WÄHLER eine Spitzenkandidatin, die die landwirtschaftliche Praxis kennt und die Anliegen der Landwirte direkt in das Europaparlament tragen möchte. Ihr Engagement gilt insbesondere den Themen Tierwohl, nachhaltige Landwirtschaft und der kritischen Auseinandersetzung mit dem Europäischen Green Deal. Singer betont die Notwendigkeit, praktikable Gesetze zu schaffen, die von den Landwirten im Alltag umgesetzt werden können​.

Die FREIEN WÄHLER stellen sich mit einem Programm zur Europawahl 2024, das die Vielfalt, Demokratie und die Stärke Europas in den Mittelpunkt stellt. Mit ihren Forderungen nach mehr Bürgerbeteiligung, Minderheitenschutz und einer stärkeren europäischen Präsenz auf der Weltbühne möchten sie Europa gerechter, demokratischer und lebenswerter machen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwölf + zehn =