Offener Blog an die Nazis in meiner Nachbarschaft

Mein Einsatz für die Demokratie und eine dringende Frage an dich

Als Bürger dieser Demokratie haben wir alle eine Verantwortung, sie zu schützen und zu stärken. Dieses Jahr habe ich meinen Teil dazu beigetragen, indem ich mich erneut als Wahlhelfer engagiert habe. Als Wahlvorsteher habe ich an Schulungen teilgenommen, um sicherzustellen, dass ich allen Wählern im Wahlraum bestmöglich helfen kann.

Einen Tag vor der Wahl fuhr ich ins Rathaus, und nach dem Wahltag brachte ich die Unterlagen wieder dorthin zurück. Das Wahlhelferteam, dem ich angehörte, war hochmotiviert und es machte Spaß, mit ihnen zusammenzuarbeiten. Mein Dank gilt all denen, die sich ehrenamtlich engagieren, um unsere Demokratie zu stärken.

Aber es gibt eine andere Seite dieser Geschichte, die ich nicht ignorieren kann. In meinem Wahlraum 170 in Wuppertal saßen viele junge Menschen verschiedener Herkunft. Unter uns waren Bürger aus Russland, Indien, Polen, der Türkei und Deutschland. Von den sechs Wahlhelfern waren vier Menschen mit Migrationshintergrund, die sich freiwillig für die Durchführung der Wahl engagierten. Das bedeutet, dass 67% der Helfer aus anderen Ländern stammten.

Es ist frustrierend zu sehen, dass ausgerechnet in unserem Wahlraum die AfD die meisten Stimmen erhielt. Wo waren all diejenigen, die sich als Patrioten sehen, wenn es darum ging, aktiv für Deutschland einzutreten? Was haben sie dieses Jahr für unser Land getan? Es ist enttäuschend und frustrierend.

Ich lebe in einer Gegend mit vielen Wohnungen der LEG, wo sowohl deutsche als auch ausländische Mitbürger leben. Doch anstatt sich zu engagieren und für Veränderungen einzutreten, sehen viele nur fern und beschweren sich über ihre Lebensumstände. Diese Menschen gehen dann hin und wählen die AfD, während sie gleichzeitig Ausländer für ihre eigenen Probleme verantwortlich machen.

Wenn du mehr Geld haben willst, eine bessere Gegend haben willst, dann musst du auch etwas dafür tun. Geh arbeiten, engagiere dich für unser Land, so wie es die ausländischen Mitbürger in unserem Wahlraum getan haben. Dann hast du das Recht zu kritisieren. Bis dahin bist du nur Teil des Problems.

Mit unverhohlener Verachtung an diejenigen in meiner Nachbarschaft, die den Weg des Nationalismus wählen.

Verpisst euch!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vierzehn − zwölf =