Mein Weg zur Gewichtsabnahme: Laufen und eine strikte Diät

Vor einigen Wochen beschloss ich, dass es an der Zeit war, etwas für meine Gesundheit zu tun. Mein Gewicht hatte sich bei fast 85 kg eingependelt, was bei einer Körpergröße von 175 cm deutlich über meinem Wohlfühlgewicht lag. Also entschied ich mich, wieder mit dem Laufen anzufangen und meine Ernährung radikal umzustellen.

Der Anfang: Eine neue Routine

Der erste Schritt war der schwerste: wieder mit dem Laufen zu beginnen. Ich wählte die Nordbahntrasse in Wuppertal, eine beliebte Strecke unter Läufern und Radfahrern, die sich über mehrere Kilometer erstreckt. Mein Ziel war es, regelmäßig 10 Kilometer zu laufen. Die ersten Läufe waren anstrengend, mein Körper musste sich erst wieder an die Belastung gewöhnen. Doch mit jedem Lauf wurde es etwas leichter, und bald schon freute ich mich auf die nächste Runde.

Die Diät: Nur eine Mahlzeit am Tag

Neben dem Laufen stellte ich auch meine Ernährung um. Ich entschied mich für eine strikte Diät, bei der ich nur einmal am Tag esse. Diese eine Mahlzeit ist ausgewogen und nährstoffreich, um sicherzustellen, dass mein Körper alle notwendigen Vitamine und Mineralstoffe erhält. Anfangs war es schwierig, auf Zwischenmahlzeiten und Süßigkeiten zu verzichten, doch mein starker Wille und die sichtbaren Erfolge motivierten mich, durchzuhalten.

Die Resultate: Erstaunliche Veränderungen

Die Kombination aus regelmäßigem Laufen und einer strikten Diät zeigte schnell Wirkung. Innerhalb weniger Wochen verlor ich ganze 10 Kilogramm. Heute wiege ich 73,9 kg und fühle mich fitter und gesünder als je zuvor. Mein Körper hat sich sichtbar verändert, und ich fühle mich leichter und energiegeladener.

Die Bedeutung der Disziplin

Was ich aus dieser Erfahrung gelernt habe, ist die Bedeutung von Disziplin und Durchhaltevermögen. Es ist nicht leicht, alte Gewohnheiten abzulegen und neue Routinen zu etablieren, aber die positiven Veränderungen, die ich erlebt habe, sind jede Anstrengung wert. Das Laufen ist nun ein fester Bestandteil meines Alltags, und meine einmal tägliche Mahlzeit gibt mir die nötige Energie, ohne dass ich mich überladen fühle.

Mein Rat an andere

Für alle, die ebenfalls abnehmen oder einfach gesünder leben möchten, kann ich nur empfehlen, sich realistische Ziele zu setzen und diese konsequent zu verfolgen. Findet eine Sportart, die euch Spaß macht, und kombiniert sie mit einer ausgewogenen Ernährung. Es ist wichtig, auf den eigenen Körper zu hören und sich nicht zu überfordern. Jeder kleine Fortschritt ist ein Schritt in die richtige Richtung.

Ich bin stolz auf das, was ich erreicht habe, und freue mich darauf, meine Fitnessreise fortzusetzen. Vielleicht sehen wir uns ja mal auf der Nordbahntrasse in Wuppertal – ich bin derjenige, der mit einem Lächeln im Gesicht seine 10 Kilometer läuft!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vierzehn + zehn =