Karin Heepen: Eine Frau mit Visionen und Überzeugungen

Karin Heepen, Jahrgang 1962, ist eine beeindruckende Persönlichkeit mit einem vielseitigen Hintergrund und klaren politischen Visionen. Sie ist verheiratet und Mutter von zwei erwachsenen Söhnen. Mit ihren beruflichen Abschlüssen als Diplom-Bauingenieurin und einem Master-Abschluss in Cross-Cultural Leadership hat sie eine solide Grundlage für ihre Tätigkeiten als freiberufliche Dozentin und politische Führerin geschaffen.

Berufliche Laufbahn und Engagement

Karin Heepen arbeitet als freiberufliche Dozentin und vermittelt ihr umfangreiches Wissen und ihre Erfahrung an ihre Studenten. Ihr Engagement geht jedoch weit über die Lehre hinaus. Sie ist Bundesvorsitzende der Partei Bündnis C – Christen für Deutschland und Vizepräsidentin der European Christian Political Movement (ECPM). Diese Rollen erlauben es ihr, ihre politischen Überzeugungen aktiv einzubringen und die Werte, an die sie glaubt, auf nationaler und europäischer Ebene zu vertreten.

Politische Ziele und Visionen

Als Spitzenkandidatin von Bündnis C zur EU-Parlamentswahl 2024 hat Karin Heepen klare und ambitionierte politische Ziele formuliert. Ihr Programm umfasst eine Vielzahl von Themen, die alle auf ihre tief verwurzelten Prinzipien der Freiheit, Gerechtigkeit und menschlichen Würde abzielen.

Karin Heepen
  1. Friedensverhandlungen mit Russland zur Unterstützung der Ukraine: Heepen setzt sich für diplomatische Lösungen und Verhandlungen ein, um den Konflikt in der Ukraine zu beenden und den Frieden in der Region zu sichern.
  2. Wirtschafts- und Außenpolitik: Sie fordert eine Politik, die keine repressiven Regime unterstützt und die Fluchtursachen bekämpft. Ihre Vision ist eine gerechte und nachhaltige Wirtschaft, die regionale Unternehmen entlastet und multinationale Konzerne fair besteuert.
  3. Sicherung der Außengrenzen Europas: Heepen plädiert für eine gemeinsame europäische Strategie zur Sicherung der Außengrenzen und eine Abwicklung von Asylanträgen vor Ort, um die Migrationsströme besser zu kontrollieren.
  4. Unterstützung verfolgter Christen und Förderung der Freiheit: Besonders im Nahen Osten möchte sie verfolgte Christen unterstützen und eine Kultur der Freiheit stärken.
  5. Unterstützung Israels: Heepen lehnt eine Zwei-Staaten-Lösung ab und spricht sich gegen das Atomabkommen mit dem Iran aus.
  6. Familiengerechte Politik: Sie sieht familiengerechte Maßnahmen als Schlüssel zur Überwindung der demografischen Krise und betont die Notwendigkeit europäischer Kooperation zur Vermeidung von Arbeitsmigration.
  7. Kampf gegen Menschenhandel und Zwangsarbeit: Mit dem Nordischen Modell gegen Zwangsprostitution setzt sie sich aktiv für die Rechte und den Schutz von Betroffenen ein.
  8. Schutz von Gewissens- und Religionsfreiheit: Heepen betont die Wichtigkeit des Schutzes dieser fundamentalen Freiheiten.
  9. Ablehnung von Überwachung und digitaler Kontrolle: Sie spricht sich gegen die Überwachung durch digitale Identitäten, den digitalen Euro und Gesundheitspässe aus.
  10. Stärkung nationaler Zuständigkeiten: Heepen fordert mehr Kontrolle und Beteiligung durch nationale Parlamente und möchte die nationalen Zuständigkeiten stärken.

Fazit

Karin Heepen ist eine entschlossene und engagierte Politikerin, die ihre vielfältigen Erfahrungen und ihr tiefes Wissen nutzt, um für ihre Überzeugungen einzutreten. Ihre politischen Ziele sind geprägt von einem starken Sinn für Gerechtigkeit und dem Wunsch, eine bessere und gerechtere Gesellschaft zu schaffen. Mit ihrer Kandidatur für das EU-Parlament setzt sie ein starkes Zeichen für eine Politik, die auf Dialog, Freiheit und Menschlichkeit basiert.

Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

eins × zwei =