Was das neue Abo-Modell für Facebook und Instagram Nutzer bedeutet

Seit November 2023 gibt es eine wichtige Änderung für alle Nutzer von Facebook und Instagram in Europa: Die Plattformen bieten nun ein Abonnementmodell an, das es den Nutzern ermöglicht, gegen eine Gebühr auf Werbung zu verzichten. Doch was bedeutet das konkret?

Kostenloses Basisangebot bleibt erhalten

Zunächst einmal gute Nachrichten: Die grundlegende Nutzung von Facebook und Instagram bleibt weiterhin kostenlos. Das bedeutet, dass du dich wie gewohnt anmelden, Beiträge teilen und mit deinen Freunden kommunizieren kannst, solange du bereit bist, personalisierte Werbung zu akzeptieren.

Abonnementoptionen für werbefreie Nutzung

Für diejenigen, die eine werbefreie Erfahrung wünschen, gibt es jetzt die Möglichkeit, ein Abo abzuschließen. Hier sind die Kosten dafür:

  • 9,99€ pro Monat, wenn du das Abo über einen Webbrowser abschließt. Alle Informationen dazu findest du direkt auf Facebooks Hilfe-Seite.
  • 12,99€ pro Monat, wenn du das Abo über die App auf einem Android- oder iOS-Gerät abschließt.

Zusatzkosten für weitere Konten

Ab dem 1. März 2024 fallen zusätzliche Kosten an, wenn du mehr als ein Konto über das gleiche Abo verwalten möchtest:

  • 6€ pro Monat für jedes zusätzliche Konto, wenn das Abo über den Webbrowser abgeschlossen wird.
  • 8€ pro Monat für jedes zusätzliche Konto, wenn das Abo über die App abgeschlossen wird.

Datenschutz bleibt ein Thema

Es ist wichtig zu beachten, dass auch mit einem bezahlten Abo personenbezogene Daten von Meta, dem Mutterkonzern von Facebook und Instagram, weiterhin für andere Zwecke wie Werbung verwendet werden können. Dies bedeutet, dass der Schutz deiner Daten nicht automatisch mit dem Abonnement kommt.

Fazit: Eine individuelle Entscheidung

Ob Facebook und Instagram für dich persönlich kostenpflichtig werden, hängt also davon ab, ob du weiterhin bereit bist, Werbung auf den Plattformen zu sehen. Diese Neuerung gibt Nutzern mehr Kontrolle über ihre Online-Erfahrung, bringt aber auch zusätzliche Kosten mit sich, wenn man sich für die werbefreie Version entscheidet.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

16 + sechs =