Ein Porträt eines gekennzeichneten Assistenzhundes, der bereit und aufmerksam aussieht und ein spezielles Geschirr oder eine Weste trägt, die seinen Status anzeigt.

Sind Hunde bei IKEA erlaubt? – Ein umfassender Leitfaden

Beim Planen eines IKEA-Besuchs mit dem vierbeinigen Freund taucht oft die Frage auf: „Sind Hunde bei IKEA erlaubt?“ Die kurze Antwort ist: In der Regel nein, mit Ausnahmen für Assistenzhunde. Doch keine Sorge, wir haben alle wichtigen Infos und Tipps zusammengetragen, um deinen IKEA-Einkauf, mit oder ohne Hund, so angenehm wie möglich zu gestalten.

Ein Assistenzhund, der geduldig neben seinem Besitzer in einem IKEA-Warenhaus wartet.

Die IKEA Haustierpolitik

IKEA ist bekannt für sein breites Sortiment, von Möbeln bis hin zu Wohnaccessoires und sogar Lebensmitteln. Aufgrund von Hygienevorschriften und der Sicherheit aller Kunden und Mitarbeiter sind Haustiere in den meisten IKEA-Filialen weltweit nicht gestattet. Diese Regelung schließt allerdings Assistenzhunde nicht ein, die ihren Besitzern aufgrund einer körperlichen oder psychischen Einschränkung Unterstützung bieten. Assistenzhunde sind in allen IKEA-Filialen herzlich willkommen.

Assistenzhunde bei IKEA

Falls du auf einen Assistenzhund angewiesen bist, empfehlen wir, einen entsprechenden Nachweis dabei zu haben. Auch wenn dies bei IKEA nicht immer explizit gefordert wird, erleichtert es die Kommunikation vor Ort. Assistenzhunde sollten zudem kenntlich gemacht werden, um Missverständnisse zu vermeiden.

Alternativen für Hundebesitzer

Für Hundebesitzer, die ihren Liebling nicht alleine zu Hause lassen möchten, gibt es je nach Standort unterschiedliche Lösungen. Einige IKEA-Filialen bieten Außenhütten oder spezielle Parkbereiche an, in denen Hunde sicher und bequem warten können. Informiere dich am besten vor deinem Besuch auf der Website oder per Telefon über die Möglichkeiten deiner lokalen IKEA-Filiale.

Tipps für einen stressfreien Einkauf mit Assistenzhund

  • Vorbereitung ist alles: Stelle sicher, dass dein Hund als Assistenzhund gekennzeichnet und gegebenenfalls der entsprechende Nachweis dabei ist.
  • Pausen einplanen: Auch Assistenzhunde brauchen mal eine Pause. Nutze die Außenbereiche von IKEA für kurze Spaziergänge.
  • Wasser mitnehmen: Sorge dafür, dass dein Hund auch während des Einkaufs Zugang zu frischem Wasser hat.
  • Verhalten im Geschäft: Achte darauf, dass dein Hund ruhig und kontrolliert bleibt, um andere Kunden nicht zu stören.

Fazit

Obwohl Haustiere bei IKEA generell nicht erlaubt sind, macht das schwedische Möbelhaus für Assistenzhunde eine wichtige Ausnahme. Mit der richtigen Vorbereitung kannst du auch als Hundebesitzer einen entspannten Einkauf bei IKEA genießen. Für alle anderen bietet IKEA teilweise kreative Lösungen, damit auch die vierbeinigen Familienmitglieder sicher und bequem warten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

acht − vier =