Minijob 2024: Die neuen Regeln im Überblick

  • Beitrag zuletzt geändert am:24. November 2023
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Im Jahr 2024 gelten neue Regeln für Minijobs. Die Obergrenze für das monatliche Einkommen bei einem Minijob beträgt jetzt 538 Euro. Das bedeutet, dass du höchstens 10 Stunden pro Woche arbeiten kannst, wenn du den Mindestlohn von 12,41 Euro pro Stunde erhältst. Wenn der Mindestlohn steigt, erhöht sich auch die maximale Arbeitszeit, die du für einen Minijob haben kannst. Wenn du mehr pro Stunde verdienen möchtest, kannst du entsprechend weniger Stunden arbeiten, um innerhalb der Minijob-Grenze zu bleiben.

Verdienst und Arbeitszeit bei Minijobs 2024: Was ist wichtig zu wissen?

Es ist wichtig zu wissen, dass die Grenze für Minijobs direkt vom gesetzlichen Mindestlohn abhängt. Im Jahr 2024 basiert die Grenze auf 10 Stunden Arbeit pro Woche zum jeweils aktuellen Mindestlohn. Da ein Monat nicht genau vier Wochen hat, ergibt sich ein monatlicher Durchschnitt von etwa 43,35 Arbeitsstunden, um die Grenze von 538 Euro zu erreichen.

You are currently viewing Minijob 2024: Die neuen Regeln im Überblick