Nordbahntrasse: Wuppertals beste Fahrradstrecke

Die Nordbahntrasse ist das Beste, was Wuppertal passieren konnte!

Als ehemalige Bahnstrecke wurde sie in einen wunderschönen Rad- und Wanderweg umgewandelt. Die Strecke bietet nicht nur atemberaubende Ausblicke auf die Stadt und das umliegende Bergische Land, sondern ist auch ein fantastischer Ort für Freizeitaktivitäten. Ob Radfahren, Joggen oder einfach nur ein entspannter Spaziergang – hier kommt jeder auf seine Kosten.

1. Start (0 km)

2. Eisenbahner Sportverein Wuppertal West e.V. (0,5 km)

3. Lüntenbeck (1,5 km)

Der Bahnhof Varresbeck beherbergt einen gemütlichen Biergarten, der eine entspannte Atmosphäre zum Verweilen und Genießen von Speisen und Getränken bietet.

5. Aldi Nord (2,7) km

6. Calisthenics (3 km)

An der Nordbahntrasse gibt es neben Parcour, Klettern, Radfahren, Wandern, Skaten und Basketball auch Calisthenics. Oberhalb der Benrather Straße wurde eine Calisthenics-Anlage gebaut. Aldi Nord hat die Anlage durch eine Spende ermöglicht.

7. Dorp + Dorp-Tunnel (4,5 km)

Der Dorp-Tunnel ist ein Fußgänger- und Fahrradtunnel in Wuppertal, der Teil der Nordbahntrasse ist. Er verläuft unter der Autobahn 46 und bietet eine sichere Passage für Radfahrer und Fußgänger. 

8. Ottenbruch (5,5 km)

Das Projekt „Utopiastadt“ befindet sich im Mirker Bahnhof und bietet einen Raum für kreative Ideen, soziale Projekte und nachhaltige Entwicklungen. Es gibt dort unter anderem Werkstätten, Co-Working-Spaces, Veranstaltungsräume und Gemeinschaftsgärten. Utopiastadt ist ein Ort, an dem Menschen zusammenkommen, um gemeinsam an einer besseren Zukunft zu arbeiten. 

10. Ostersbaum (8 km)

11. LOH - Draisinenbahnhof Loh (9,2 km)

12. ROTT & Rott-Tunnel (10,3 km)

13. Heubruch (11 km)

14. Wichlinghausen (13 km)

Teil 2 - Start - Von der Beule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

10 + 3 =

2 Kommentare